Frankfurt am Main

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für unsere Webseite

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Sie können unsere Webseite grundsätzlich nutzen, ohne personenbezogene Daten anzugeben. Sofern Sie Kontakt zu uns aufnehmen und unsere Leistungen in Anspruch nehmen möchten, ist eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich. Diese führen wir auf der Rechtsgrundlage der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) und des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetzes (TTDSG) so sicher, geschützt und transparent wie möglich durch. Die folgende Datenschutzerklärung enthält alle relevanten Informationen dazu, bitte lesen Sie sie sorgfältig durch.

Inhalt

 

(1) Verantwortlicher dieser Webseite

(2) Rechtsgrundlagen

       Hinweis zur Datenweitergabe in Drittländer

(3) Auftragsverarbeiter Webseite

     a. Strato

     b. Meinungsmeister

     c. Matomo

    d. Google Fonts

    e. Open Street Maps

(4) Cookies

(5) Ihr Kontakt zu uns

      Ihre Buchung von Online-Trainings

(6) Ihre Bewerbung bei uns

(7) Unsere Auftragsverarbeiter von Kundendaten

     a. Moco

     b. Tresorit

     c. MailChimp

(8) Auftragsverarbeiter Videokonferenzen: Zoom

(9) Zahlungsdienstleister: PayPal

(10) Externe Links

(11) Ihre Rechte nach der DSGVO

(12) Stand und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

 

(1) Verantwortlicher

Verantwortlich für diese Webseite ist die DIALEKTIK FOR BUSINESS GmbH & Co. KG, vertreten durch Herrn Mario Müller-Dofel, Zeppelinallee 71, 60487 Frankfurt am Main.

Sie erreichen uns unter der E-Mail-Adresse datenschutz@dialektik-for-business.de.

 

(2) Rechtsgrundlagen

Wir sind dem Grundsatz der Datensparsamkeit verpflichtet. Ihre personenbezogenen Daten – das sind alle Daten, über die Sie identifiziert werden können – erheben und verarbeiten wir im Kontext dieser Webseite ausschließlich in dem Umfang, der zur Bereitstellung unserer Inhalte, der Kontaktpflege mit Ihnen und Ihrer Inanspruchnahme unserer Leistungen erforderlich ist.

Mit Dritten, die zu diesen Zwecken Daten in unserem Auftrag verarbeiten, haben wir durchweg einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Artikel 28 Abs. 3 DSGVO geschlossen. Wir betreiben keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profilbildung mit unseren Kundendaten.

Der Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a der DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage, soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben.

Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO legitimiert die Verarbeitung Ihrer Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen.

Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO ist die Rechtsgrundlage, soweit eine Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.

Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten diese Interessen nicht überwiegen.

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils die anwendbare Rechtsgrundlage an. Eine Verarbeitung kann auch auf mehreren Rechtsgrundlagen beruhen.
Wir löschen Ihre Daten, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt und sämtliche gesetzlichen Aufbewahrungspflichten abgelaufen sind, oder auf Ihre Anfrage hin [vgl. (10) ].

Wir bedienen uns einer Reihe von Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre uns anvertrauten Daten gegen Manipulation, Verlust, Zerstörung oder unbefugten Zugriff zu schützen. Ist eine Datenübertragung notwendig, verwenden wir Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

 

Hinweis zur Datenweitergabe in Drittländer

Wir bevorzugen Auftragsverarbeiter aus der EU oder Drittländern mit anerkanntem DSGVO-konformem Datenschutzniveau. Dennoch können wir nicht auf die Dienste von US-Unternehmen wie Zoom, Google oder PayPal verzichten. Wenn deren Tools oder Plug-ins aktiv sind, können unter Umständen personenbezogene Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen weitergegeben werden. Darauf haben wir nur bedingt Einfluss. Von uns eingebundene US-Unternehmen verpflichten sich zur Einhaltung der aktuellen EU-Standardvertragsklauseln, um Ihre Rechte zu schützen.

Nichtsdestotrotz weisen wir Sie darauf hin, dass die USA nach höchstrichterlicher Rechtsprechung kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. US-Unternehmen sind ggf. dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an heimische Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen soweit möglich, eher Ihre beruflichen als Ihre privaten Kontaktdaten weiterzugeben.

 

(3) Datenverarbeitung im direkten Kontext der Webseite

a. Strato

Unsere Webseite wird von der Strato AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin als Provider verwaltet. Wir haben dazu mit Strato einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Strato betreibt leistungsstarke unabhängige Rechenzentren in Deutschland und ist sicherheitszertifiziert nach der ISO 27001.

Bei jedem Aufruf unserer Webseite legt Strato aus technischen und statistischen Gründen ein Logfile an, das folgende Daten protokolliert:

  • Ihre IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der aufgerufenen Webseite,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • genutzter Browser, Browser-Version, Betriebssystem.

Dies erfolgt zur Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und einer komfortablen Nutzung unserer Webseite, zur Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität, sowie zu administrativen Zwecken. Strato speichert diese Daten maximal sieben Tage, danach werden die IP-Adressen anonymisiert, so dass sie nicht rückverfolgbar sind, und statistisch verwertet. Eine Zusammenführung mit anderen Datenquellen erfolgt nicht. Als Strato-Kunde haben wir zu keiner Zeit Zugriff auf die Klartextdaten. Die Datenschutzerklärung von Strato finden sie hier.

Unsere Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Internetpräsenz von einem zuverlässigen Anbieter nach dem Stand der Technik verwalten zu lassen.

 

b. Meinungsmeister

Unsere Webseite integriert das Meinungsmeister-Widget. Dieses Tool repräsentiert ein Bewertungs-Portal, das von der GoLocal GmbH & Co. KG, Landsberger Str. 94, 80339 München, Deutschland, betrieben wird. Das Meinungsmeister-Widget zeigt Ihnen Informationen bzgl. Unserer Reputation an, die durch Nutzerbewertungen über die verschiedenen Meinungsmeister-Kanäle zustande gekommen ist.

Über das Meinungsmeister-Widget kann der Besucher per Klick auf eine Gesamtreputationsseite unter www.meinungsmeister.de gelangen, auf der weitere Details einsehbar sind. Für die Datenverarbeitung dieser Webseite sind nicht wir verantwortlich, sondern die o. a. GoLocal GmbH & Co. KG. Die Datenschutzbestimmungen von Meinungsmeister können Sie hier einsehen.

Aus rein technischen Gründen setzt Meinungsmeister ein temporäres Session-Cookie auf Ihrem Endgerät. Mehr zu Cookies hier [vgl. (4) ]. Es wird gelöscht, sobald Sie unsere Webseite wieder verlassen.
Wir nutzen das Widget ausschließlich, um unsere Reputation auf unserer Webseite optisch ansprechend bekannt zu machen. Darin beruht unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

 

c. Matomo

Zur anonymisierten Analyse Ihres Surf-Verhaltens nutzen wir das datenschutzfreundliche Open-Source-Software-Tool Matomo auf unserer Webseite. Vorbehaltlich Ihrer Einwilligung im Cookie-Consent-Tool [vgl. (4) ], die Sie jederzeit widerrufen können, speichert Matomo ein Cookie auf Ihrem Endgerät, das die folgenden Daten protokolliert:

  • Ihre anonymisierte IP-Adresse,
  • Name und URL der aufgerufenen Webseite samt Unterseiten,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Ihre Verweildauer auf der Website,
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Website.

Mit diesen Daten können wir uns einen statistischen Überblick über die Nutzung unserer Webseite verschaffen, um sie weiter optimieren zu können. Darin liegt unser berechtigtes Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
Die Software und ihre Datenspeicherung betreiben wir ausschließlich auf unseren eigenen Servern, um eine Weitergabe der Daten an Dritte auszuschließen. Dank der Anonymisierung Ihrer IP-Adresse ist eine individuelle Zuordnung zu Ihnen nicht möglich. Ihre Daten werden nach 30 Tagen gelöscht.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreneinstellungen der Matomo-Software finden Sie hier.

 

d. Google Fonts

Unsere Webseite verwendet Google Fonts. Das sind für das Internet und die Google-Suchmaschine optimierte Schriften. Sie werden von dem US-amerikanischen Unternehmen Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, zur Verfügung gestellt.

Bei Ihrem Aufruf unseres Internetauftritts wird eine Verbindung zum Google-Server in den USA aufgebaut, um die Schriften zu laden. Dabei wird zwangsläufig Ihre IP-Adresse übertragen, ohne dass Cookies gesetzt werden, und laut Google für ein Jahr gespeichert. Google gibt in seinen FAQs an, diese Daten nicht mit anderen personenbezogenen Daten, die Google ggf. auf anderem Wege von Ihnen erhalten hat, zu verknüpfen. Diese Angabe können wir nicht überprüfen. Allgemeine Informationen zum Datenschutz des Unternehmens finden Sie hier. Beachten Sie bitte auch unseren Hinweis zum Drittlandtransfer.

Rechtsgrundlage für unsere Verwendung von Google Fonts ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der nutzerfreundlichen Optimierung unserer Webseite.

 

e. OpenStreetMaps

Wir binden eine Landkarte des Dienstes OpenStreetMap ein, die auf Grundlage der Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL) durch die OpenStreetMap Foundation (OSMF) angeboten wird. Die Datenschutzerklärung der OpenStreetMap Foundation finden Sie hier. Unsere Seite bezieht die Karteninhalte von OpenStreetMap.de, welche vom FOSSGIS e.V., Bundesallee 23, 10717 Berlin, betrieben wird. Dessen Datenschutzerklärung finden Sie hier. Diese Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland verarbeitet.

Ihre Daten werden durch OpenStreetMap ausschließlich zu Zwecken der Darstellung der Kartenfunktionen und zur Zwischenspeicherung der gewählten Einstellungen verwendet, und nach sieben Tagen gelöscht. Zu diesen Daten gehören insbesondere:

  • IP-Adresse zur Auslieferung der Daten (anonymisierte Speicherung in Logfiles),
  • Browser und Gerätetyp,
  • Betriebssystem,
  • der Umstand, dass Sie von dieser Webseite aus Inhalte bei OpenStreetMap abrufen,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage.

Rechtsgrundlage für unsere Verwendung von OpenStreetMaps ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der möglichst datengeschützten Visualisierung unseres Standortes für Besucher und Geschäftskunden unserer Agentur.

 

(4) Cookies

Unsere Internetpräsenz verwendet Cookies – kleine Datenpakete, die Ihr Internetbrowser vorübergehend oder dauerhaft auf Ihrem Endgerät speichert, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Cookies ermöglichen eine Identifizierung des Browsers und ggf. die Erhebung weiterer personenbezogener Daten bei Nutzung und erneutem Aufruf der Website. Einige Cookies sind technisch unverzichtbar, während andere dazu beitragen, die Nutzungsfreundlichkeit unseres Online-Angebots zu gewährleisten oder zu verbessern.

Notwendige Cookies wie etwa Session-Cookies sind für die grundlegende Funktionalität unserer Website erforderlich und können nicht ausgeschaltet werden.

Statistische Cookies verwenden wir, um statistische Informationen über unsere Website zu erhalten. Sie ermöglichen Leistungsmessung und -verbesserung, oder eine Nutzungsanalyse.

Cookies von Dritten: Das können entweder Marketing-Cookies oder funktionale Cookies sein. Diese ermöglichen z. B. Zahlungsdienstleistungen oder audiovisuelle Online-Trainings.

Bevor unsere Webseite nicht-notwendige Cookies setzt, bietet Ihnen unser Cookie-Consent-Tool die Möglichkeit, sich detailliert zu informieren und die Cookie-Konfiguration nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. In der Voreinstellung werden aus Datenschutzgründen sämtliche nicht notwendigen Cookies abgelehnt, allerdings verzichten Sie damit zunächst auf die volle Funktionalität unserer Webseite.

Technisch notwendige „Session-Cookies“ werden nach Beendigung der jeweiligen Sitzung gelöscht. Andere erlöschen nach ihrer jeweiligen Laufzeit, Details dazu finden sie in den Datenschutz-einstellungen des Cookie-Consent-Tools. Durch Modifikation Ihrer Browsereinstellungen behalten Sie zusätzlich die Kontrolle über Cookies auf Ihrem Endgerät und können diese grundsätzlich einschränken, deaktivieren oder löschen.

Rechtsgrundlagen: Hinsichtlich der notwendigen Cookies liegt unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO darin, die Bedienung und Funktionalität unseres Internetauftritts so sicher und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Wenn Sie eine unserer Leistungen buchen, dient uns Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage für funktionale Cookies. Für alle anderen Cookies bitten wir Sie um Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese ist jederzeit widerrufbar.

 

(5) Ihr Kontakt zu uns

Soweit Sie telefonisch mit uns in Kontakt treten, können Sie uns Ihre Kontaktdaten auf diesem Wege mitteilen, falls gewünscht. Ihre Telefonnummer wird von unserer Telefonanlage gespeichert, damit wir Sie zurückrufen können.
Wenn Sie uns eine E-Mail senden, werden Ihre E-Mailadresse und ggf. die personenbezogenen Inhaltsdaten Ihrer E-Mail in unserem E-Mailsystem gespeichert. Eine weitere Datenverarbeitung darüber hinaus erfolgt erst auf Ihren Wunsch hin. Ansonsten werden Ihre E-Mails automatisch nach 30 Tagen gelöscht.
Nutzen Sie das Kontaktformular unserer Webseite, speichern wir folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Name,
  • Anschrift,
  • E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer.

Alle hier aufgeführten Kommunikationswege dienen der Datenerhebung und -verarbeitung zum Zweck der Kunden- oder Interessentenpflege und der Anbahnung von Neugeschäften. Wenn wir sie für diesen Zweck nicht mehr benötigen, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten spätestens nach 30 Tagen. Die Rechtsgrundlage für diese Kommunikation mit Ihnen ist der Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung an uns gerichteter Anfragen und damit auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zum Zeitpunkt der Nutzung des Kontaktformulars ist es zusätzlich aus technischen Gründen erforderlich, die folgenden Daten mit indirektem Personenbezug in temporären Logfiles zu speichern:

  • Ihre IP-Adresse (wird verkürzt, so dass kein Personenbezug hergestellt werden kann),
  • Datum und Uhrzeit des Server-Aufrufs,
  • Ihr Betriebssystem,
  • Browsertyp und -version.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es, unser Anmeldeformular abrufbar und technisch sicher gestalten und verwalten zu können. Die Logfiles werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten gespeichert, ohne dass Rückschlüsse auf Sie gezogen werden. Spätestens nach sieben Kalendertagen werden sie automatisch gelöscht.

 

Ihre Buchung von Online-Trainings

Wenn Sie sich für eines unserer Online-Trainings anmelden möchten, benötigen wir neben der Angabe der gewünschten Schulung die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen:

  • Vorname, Name,
  • E-Mail-Adresse,
  • Rechnungsanschrift,
  • Ihre Angabe, ob Sie privat oder geschäftlich buchen.

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten zur Anbahnung und Durchführung eines Buchungsvertrags mit Ihnen, zur Kommunikation, Rechnungstellung und für die beidseitige Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen. Die Rechtsgrundlage beruht auf dem Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die aufgeführten Daten gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind. Dann erfolgt die Löschung wiederum nach deren Ablauf.

Zum Zeitpunkt der Nutzung des Buchungsformulars ist es ebenfalls aus technischen Gründen zusätzlich erforderlich, die folgenden Daten mit indirektem Personenbezug in temporären Logfiles zu speichern:

  • Ihre IP-Adresse (wird verkürzt, so dass kein Personenbezug hergestellt werden kann),
  • Datum und Uhrzeit des Server-Aufrufs,
  • Ihr Betriebssystem,
  • Browsertyp und -version.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung dieser Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es, unser Buchungsformular abrufbar und technisch sicher gestalten und verwalten zu können. Die Logfiles werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten gespeichert, ohne dass Rückschlüsse auf Sie gezogen werden. Spätestens nach sieben Kalendertagen werden sie automatisch gelöscht.
Hinweis: Über die spezifischen Datenschutzmodalitäten im Kontext unserer Durchführung von Online-Trainings mit Zoom informiert Sie eine gesonderte Datenschutzerklärung.

 

(6) Ihre Bewerbung bei uns

Wir nutzen unsere Webseite auch, um Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu rekrutieren. Zu diesem Zweck verarbeiten wir nur solche Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Das können allgemeine personenbezogene Kontaktdaten, Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation, zum Lebenslauf und ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im PDF-Format mailen. Zusätzlich können wir auch solche Daten verwerten, die Sie in beruflich orientierten sozialen Netzwerken, wie z. B. LinkedIn, öffentlich gemacht haben. Wir betreiben keine automatisierte Entscheidungsfindung im Bewerbungsverfahren.

Innerhalb unserer Agentur erhalten ausschließlich diejenigen Personen Einblick in Ihre Daten, die diese zur Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Zur internen Datenverwaltung und digitalen Dokumentenablage nutzen wir DSGVO-konforme Auftragsverarbeiter wie Moco und Tresorit, nähere Infos finden Sie hier.

Unsere Rechtsgrundlage hierfür ist der Artikel 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu sowie ggf. Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen. Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Artikel 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten und in die Personalakte überführen, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder
Dienstvereinbarung ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Maximal sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z. B. nach der Bekanntgabe der Absageentscheidung) löschen wir Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.
Welche Rechte Sie als Betroffener bezüglich unserer Verarbeitung Ihrer Daten haben, können Sie unter (11) erfahren.

 

(7) Unsere Auftragsverarbeiter von Kundendaten

a. Moco

Zur internen Kundendatenverwaltung und Auftragsabwicklung nutzt unsere Agentur Moco, eine Software der hundertzehn GmbH, Aeschstrasse 131F, 8123 Ebmatingen, Schweiz. Mit ihr haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Als Rechtsgrundlagen dient uns Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO. Wir benötigen eine effiziente und sichere Abwicklung unserer Buchung mit Ihnen.

Die hundertzehn GmbH unterliegt dem Schweizer Datenschutzgesetz (DSG), welches ein der DSGVO angemessenes Schutzniveau bietet. Hierzu liegt ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission vor. Das bedeutet: Wenn Sie sich in der EU befinden, gelten praktisch gleichwertige Maßstäbe für die geschützte Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in die Schweiz wie für innergemeinschaftliche Datenübermittlung.

Das Unternehmen hostet unsere Daten auf autarken Servern in der Schweiz. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von moco.

 

b. Tresorit

Wir speichern Dokumente mit Kundendaten und Bewerbungsunterlagen in der Cloud des Schweizer Anbieters tresorit AG. Wir haben einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit der tresorit AG geschlossen. Das Unternehmen ist ISO 27001:2013 zertifiziert, und unterliegt ebenfalls dem Schweizer Datenschutzgesetz (DSG, s. o.).

Die tresorit AG speichert Inhaltsdaten auf Servern in der EU oder dem EWR (Europäischer Wirtschaftsraum). Das Unternehmen erhält keinerlei Kenntnis Ihrer Daten, die vor der Übertragung mit hochwertiger Technologie verschlüsselt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Tresorit. Schriftliche Anfragen zum Datenschutz bittet das Unternehmen an seine EU-Niederlassung zu schicken: Tresorit Kft., Köztelek utca 6, 1092 Budapest, Ungarn. Die E-Mail-Anschrift des Datenschutzbeauftragten lautet dpo@tresorit.com.

Der Zweck dieser Verarbeitung liegt in der besonders geschützten und effizienten Archivierung Ihrer personenbezogenen Daten, woran wir ein berechtigtes Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO haben.

 

c. MailChimp

Für den Versand unseres Newsletters nehmen wir den Dienst Mailchimp in Anspruch. MailChimp wird von The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA, betrieben. Wir haben einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit MailChimp geschlossen, um die Daten unserer Kunden zu schützen. Darüber hinaus garantiert das Unternehmen die Einhaltung der EU-Standardvertragsklauseln.
Vorbehaltlich Ihrer Zustimmung übermitteln wir Ihre E-Mail-Adresse an das Unternehmen. Unsere Newsletter beinhalten einen Link, mit dem Sie sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen können.
Beim Aufruf eines unserer Newsletter an Sie erhebt MailChimp folgende personenbezogene Daten mit Hilfe von Cookies und anderen Tracking-Methoden:

  • IP-Adresse,
  • Betriebssystem,
  • Geräteinformationen,
  • Browser-ID und -Aktivitäten,
  • Ihre E-Mail-App,
  • Daten zur Internetverbindung,
  • Zeitliche Nutzungsdaten,
  • Weitere statistische Kommunikationsdaten, etwa die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet und welche Links aktiviert werden.

MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur statistischen Auswertung. Nach eigenen Angaben kann das Unternehmen diese Daten auch zur Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um etwa zu bestimmen, aus welchen Ländern die Empfänger kommen. Zusätzlich sammelt MailChimp Informationen aus anderen Quellen wie sozialen Medien und weiteren Drittanbietern über Sie. Das Unternehmen nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese an Dritte weiterzugeben, oder etwa Sie selbst anzuschreiben.

Alle diese Informationen können zwar einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden, aber weder wir noch MailChimp streben eine Beobachtung einzelner Nutzer an. Sinn und Zweck sind vielmehr, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer insgesamt erkennen und unsere Inhalte differenzierter auf unterschiedliche Interessen anzupassen zu können. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung durch das Unternehmen, insbesondere diejenige auf seiner eigenen Webseite. Die angeführten Daten verarbeitet MailChimp auf Servern in den USA, bitte beachten Sie unseren Hinweis dazu.

Wir nutzen MailChimp aufgrund seiner herausragenden Features und Zuverlässigkeit für unseren Newsletter-Versand. Als Rechtsgrundlage dient uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese können Sie jederzeit widerrufen. In allen Aussendungen findet sich ein entsprechender Opt-Out-Link, außerdem kann der Widerruf über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten erfolgen. Die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Datenverarbeitung wird hierdurch nicht berührt. Nach Beendigung des Vertrages zwischen uns und MailChimp werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, gesetzliche Vorgaben erforderten eine weitere Speicherung.
Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten gegenüber Mailchimp finden Sie hier.

 

(8) Auftragsverarbeiter für Videokonferenzen: Zoom

Wir nutzen Zoom für unsere Online-Trainings. Die Videoplattform ist ein Produkt des Unternehmens Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600 San Jose, CA 95113, USA. Wir haben einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit Zoom geschlossen. Das Unternehmen sichert die Einhaltung der EU-Standardvertragsklauseln zu.

Eine Registrierung bei Zoom ist für die Teilnahme an unseren Online-Trainings nicht erforderlich. Wenn Sie statt der Zoom-App Ihren Browser benutzen, minimieren Sie den Umfang Ihrer Datenweitergabe. Zoom wird Ihre Ton-, Video- und Chat-Daten löschen, sobald der Zweck der Übertragung erfüllt ist. Welche Daten von Zoom erhoben werden, hängt auch davon ab, welche Angaben Sie vor Ihrer Teilnahme an einem Online-Training etwa in der App machen:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort, Profilbild (optional), Abteilung (optional). Sie können Ihren individuellen Datenschutz durch Verwendung beruflicher Kontaktdaten und/oder eines Alias-Namens erhöhen.
  • Meeting-Metadaten wie IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen.
  • Cookies: Je nachdem, inwieweit Sie diese erlauben oder ausschließen, und auch abhängig davon, ob Sie bei diesem Anbieter bereits als Nutzer registriert sind, teilt Zoom Ihre Metadaten – nicht jedoch die Inhaltsdaten wie z.B. audiovisuelle Aufnahmen – mit Drittanbietern.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Falls Sie die Chat-, Frage- oder Umfragefunktionen nutzen, werden Ihre Eingaben verarbeitet, um diese während des Trainings anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige des Videos und die Wiedergabe des Audios zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts übertragen und protokolliert. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Zoom-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Rechtsgrundlage für unsere Nutzung von Zoom ist Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO. Zum Zweck der Vertragsdurchführung (Online-Training) und geleitet von unserem berechtigten Interesse an einem effektiven und technisch sicheren Schulungssystem können wir auf diesen Dienstleister zurückgreifen.

Wir haben folgende Schutzmaßnahmen ergriffen:

  • Wir verschicken den Einladungslink getrennt vom Passwort für die Veranstaltung.
  • Wir sperren unser Online-Training für nicht angemeldete Personen.
  • Zum Schutz Ihrer Privatsphäre haben wir Zoom so konfiguriert, dass sowohl der Life-Traffic bei der Durchführung der Online-Trainings als auch alle ruhenden Daten ausschließlich in Rechenzentren der Europäischen Union gespeichert bzw. verarbeitet werden.
  • Aufzeichnungen speichern wir auf geschützten eigenen Servern.
  • Das von Zoom angebotene „Aufmerksamkeits-Tracking“ haben wir deaktiviert.

Soweit Sie die Internetseite oder App von Zoom aufrufen, ist fortan Zoom für die Datenverarbeitung verantwortlich. Dazu dürfen wir Sie auf die Datenschutzerklärung des Unternehmens verweisen. Um die Online-Leistungen technisch anbieten und vor allem auch Support für Teilnehmende leisten zu können, werden sog. Betriebsdaten („Operation Data“) von Zoom auch außerhalb der EU, insbesondere in den USA, verarbeitet. Darauf haben wir keinen Einfluss. Bitte beachten Sie in dem Zusammenhang unseren Hinweis zum Datentransfer in Drittländer.

 

(9) Verantwortlicher Zahlungsdienstleister: PayPal

Wir bieten Ihnen derzeit exklusiv an, den Zahlungsvorgang über den US-amerikanischen Zahlungsdienstleister PayPal abzuwickeln. Die Adresse der europäischen Vertretung lautet: PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.

PayPal tritt Ihnen gegenüber datenschutzrechtlich als eigener Verantwortlicher auf. Sobald Sie von uns auf die PayPal-Plattform weitergeleitet werden, haben wir keinen weiteren Einfluss auf die Datenverarbeitung durch das Unternehmen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal. PayPal verarbeitet Daten auch außerhalb des EU-Raums und teilt sie mit eigenen Vertragspartnern. Bitte beachten Sie in dem Zusammenhang unseren Hinweis zum Datentransfer in Drittländer.

Als Rechtsgrundlage dient uns Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO: Die mit der Kundenvermittlung verbundene Datenweitergabe an einen Zahlungsdienstleister ist für unsere Buchungsabwicklung notwendig. Weiter verfolgen wir auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO das berechtigte Interesse, Ihnen eine weit verbreitete, effiziente und technisch sichere Zahlungsweise zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie auch, dass wir keine Ihrer vertraulichen Bankdaten erhalten – PayPal meldet uns lediglich zurück, ob Ihre Zahlung durchgeführt oder abgelehnt wurde oder ob eine Überprüfung aussteht.

 

(10) Verknüpfungen zu externen Webseiten

Auf unserer Webseite befinden sich Links zu den Webseiten Dritter, auf deren aktuelle und zukünftige Gestaltung und Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für diese sind die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Allein diese haften für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen. Für fremde Hinweise sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihrem – d. h. auch von einem eventuellen rechtswidrigen bzw. strafbaren – Inhalt positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

Wir verwenden keine Social-Media-Plugins. Sofern unsere Webseite Symbole von Social-Media-Anbietern enthält wie z. B. von LinkedIn, nutzen wir diese lediglich zur passiven Verlinkung auf die Seiten der jeweiligen Anbieter.

 

(11) Ihre Rechte nach der DSGVO

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen weitreichende Rechte zu.

 

a. Ihre Auskunfts-, Interventions- und Übertragungsrechte

  • Sie können von uns jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten oder Kategorien von Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten;
  • Sie können die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer Daten verlangen;
  • Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit dies nicht durch entgegenstehende Rechtsansprüche eingeschränkt wird;
  • Sie können die Einschränkung der Sie betreffenden Datenverarbeitung verlangen, sofern sie unrechtmäßig ist oder ihre Richtigkeit von Ihnen bestritten wird;
  • Sie können die Übertragung Ihrer Daten in einem gängigen Format an einen anderen Verantwortlichen verlangen;
  • Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Sofern wir diese auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Artikel 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht, soweit Sie das aus Ihrer besonderen Situation begründen können. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt von Ihrem Widerruf unberührt.

Falls Sie eines Ihrer Rechte geltend machen oder nähere Informationen erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an datenschutz@dialektik-for-business.de.

 

b. Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Dieses Recht können Sie jederzeit geltend machen, in der Regel bei der Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes Frankfurt am Main, also dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit.

 

(12) Stand und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom November 2021 und ist die aktuell gültige Fassung. Durch die Weiterentwicklung unserer Angebote, oder aufgrund von geänderten gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben oder durch Rechtsweiterentwicklung kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung künftig anzupassen. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit unter https://dialektik-for-business.de/datenschutz abgerufen und ausgedruckt werden.

Möchten Sie DIALEKTIK for Business erreichen?

Füllen Sie einfach kurz die Maske aus. Wir melden uns schnellstmöglich zurück. Vielen Dank.

Neues Feld

3 + 12 =

KONTAKT

Online-
Kurse
(Live)

Hier klicken